Energie sparen - Webseite Familie Eppler

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Energie sparen

Umweltschutz

Strom
Nicht benötigte Geräte ausschalten, am besten eine Steckdosen
leiste mit Kippschalter verwenden.
Auch die Ladestation der elektrischen Zahnbürste verbraucht Strom wenn sie nicht auflädt.

Viele Geräte sind Angeschlossen, die wenig oder bei bedarf genutz werden.:


Kaffeemaschine

Toaster

Wasserkocher

Dünstabzugshaube

Computer & Monitor

Radio oder Musikanlage

Microwelle

DVD Player


Auch die Geräte mit Stand-By verbrauchen Strom.
Jedes Gerät das im Standby läuft ergibt pro Watt 2€ im Jahr.


Einen Dimmer als Lichtschalter einbauen.

Auf einen Deckenfluter verzichten, verbraucht auch bei kleinster Einstellung zuviel Strom.

LED Lampen ben
utzen, verbraucht sehr wenig Strom.

Öfters im Winter abends Kerzen anmachen beim Fernsehen
oder Lesen.

Lieber einen Laptop benutzen statt den PC.
Beim Laptop auch den Akku mitbenutzen, da er sonst einen Memory Effekt  bekommt.
Beim Laden des Akku den Laptop ausgeschaltet lassen, verbraucht weniger Strom und der Akku lädt Schneller.

Ein Netbook verbraucht weniger Strom, läuft auch länger.
Energiesparmodus des Computer sollte man nicht benutzen, da der Strom verbrauch größer ist beim Hochfahren. Lassen Sie den PC einfach laufen, den Monitor können sie aber Trotzdem nach 10 Min abschalten.


Beim Kochen heiß
es Wasser benutzen statt Kaltes.
Auch beim Kochen von Nudeln das benötigte Wasser mit den Wasserkocher vorkochen, dann in den Topf zu den Nudeln geben.
Verbraucht nur 1/10 dessen als am Herd.

Lieber die Kaffeemaschine benutzen als mit dem Wasserkocher für Insted Kaffee (einzelnt)
.
Öfters die Kaffeemaschine und Wasserkocher entkalken.

Ein Haustelefon benutzen per Telefon Kabel ohne Stromstecker und Batterien.

Heizung
Keine Möbel vor die Heizung stellen oder lange Gardinen.

Räume nur Heizen wo man sich Aufhält. Andere auf ein Minimum Heizen.

Bei der Heizung 1° weniger Einstellen = 5% Ersparnis.
Das gleiche gilt auch beim Kühlschrank.

Bei zuviel Eis im Eiskasten, verbraucht er auf mehr Strom.
Ein Kühlschrank mit NoFrost verbraucht mehr Strom als ohne.

Einen Thermostat für die Heizung benutzen zum Heizen.

Lieber Stoßlüften statt Kipplüften, die Feuchtigkeit und verbrauchte Luft
entweicht besser aus der Wohnung.
Beim Lüften die Heizung auf 1 Stellen, damit die Heizung nicht ganz auskühlt.

Wasser

Den Zulauf des
Spülkasten von der Toiletten langsam auffüllen lassen, da das Rädchen bei der Wasseruhr nach dem Stopp des aufüllen sonst lange nach dreht.

Beim Wasserkocher nur die benötigte Menge (heiß
es) Wasser eingeben zum Kochen.

Hände mit kaltem statt warmen Wassers waschen, den Rest macht sowieso die Seife.

Aus Bequemlichkeit lassen viele den Hebel der Mischbatterie in Küche und Bad in der Mittelstellung stehen, statt ihn in der Position Kalt zu drehen.
Folge: Es wird warmes Wasser mit erzeugt, doch bevor es am Hahn ankommt wird er wieder geschlossen.

Lieber Duschen statt Baden. Und beim einseifen Wasser abdrehen.

Die Energie für ein Wannenbad kostet ca. 1,30€, für ein Duschbad nur ein Viertel.

Beim Zähne putzen nicht das Wasser laufen lassen.


Ein voll beladener
Geschirrspüler verbraucht weniger Wasser, als wenn man mit der Hand spült.

Die Waschmaschine voll beladen benutzen.
Bei 40° waschen, Kochwäsche nur auf 60°.



Unser Verbrauch für Licht.

 

LED

Energiesparbirne

Glühbirne

Flur

3 x 3,5 Watt =10,5 Watt

3 x 11 Watt=33 Watt

3 x 40 Watt= 120 Watt

Küche

10 Watt

11 Watt

40 Watt

Bad

8 Watt

11 Watt

60 Watt

Wohnzimmer

4 x 7 Watt= 28 Watt

4 x 11 Watt= 44 Watt

4 x 40 Watt= 160 Watt

Schlafzimmer

9 Watt

11 Watt

60 Watt

Kleines Zimmer

11 Watt

11 Watt

40 Watt

Gesammt Verbraucht

76,5 Watt

121 Watt

480 Watt

Man sieht den Unterschied selbst bei Energiesparlampen.

Hier die Vor und Nachteile der einzelnen Lampen.


Glühbirnen
Vorteil:
Leuchte sehr Hell.
Dimmbar.

Nachteil:
Es werden keine größere als 60 Watt Birnen mehr herrgestellt.
Werden heiß.
Verbrauchen viel Strom.

Halogen
Vorteil:
Leuchte sehr hell.
Dimmbar.

Nachteil:
Werden heiß.

Energiesparlampe
Vorteil:
Geringe Wärmeentwicklung.
Energiesparend.

Nachteil:
Enthalten geringe Menge an Quecksilber.
Brauchen ein bischen Zeit um ihre volle Leuchtkraft zu zeigen.
Teils nicht Dimmbar.

LED
Vorteil:
Geringer Stromverbrauch.
Keine Wärmeentwicklung.
Leuchtet in voller Stärke.

Nachteil:
Teuer in der Anschaffung.
Teils nicht Dimmbar.
Dimmbare LED`s sind Teurer.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü